ÖFFNUNGSZEITEN

Dauer- und Sonderausstellung Barbie. Life in Plastic

Di - Fr 10 bis 17 Uhr

Sa, So und Feiertage 11 bis 18 Uhr

TERMINVORSCHAU

Führung durch die Sonderausstellung: "Barbie. Life in Plastic"

02.06., 15 Uhr: Nur Eintritt, Führung ist kostenlos

Veranstaltungsreihe: "Kino-Klassiker der Filmgeschichte"

21.06., 19 Uhr: Ein Pater, der sich nicht nur um das seelische Heil seiner Gemeinde kümmert, sondern auch so manchen Kriminalfall löst.

Einlass: 18.30 Uhr

"Kindertag"

30.06.: 11-18 Uhr

Verschiedene Workshops. Kostenlos, nur Materialkosten

13-15 Uhr: Schüler führen Schüler

15 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung "Barbie. Life in Plastic". Kostenlos, nur Eintritt

Jetzt auch bei Instagram zu finden #roemerthermenzuelpich

Wasser ist nicht nur zum Waschen da. Bäderarchitektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Bäderarchitektur zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Müller'sches Volksbad, München, kleine Schwimmhalle (c)SWM_Jorge Royan

06.09.2019 - 05.01.2020

Der Unterschied zwischen Volks-, Kur- und Schwimmbädern zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist ein facettenreiches Thema. Gerade während des Wandels, dass Schwimmen nicht nur den Soldaten, sondern auch den Bürgern zur körperlichen Ertüchtigung dienen sollen, lassen sich starke Veränderungen der Architektur seit Mitte des 19. Jahrhunderts fassen. Die erblühenden Stilrichtungen des Bauhaus und Neuen Bauens zu Beginn des 20. Jahrhunderts nehmen jedoch nur selten Einfluss auf Neu- und Anbauten. Volksbäder mit Wanneneinrichtungen, Friseuren und vielem mehr werden um Schwimmhallen ergänzt oder direkt mit ihnen geplant. Im Bereich der Kurbäder gibt es ebenfalls einen steigenden Bedarf an Schwimmhallen, jedoch werden auch weiter andere Gebäude in den unterschiedlichsten Stilrichtungen erbaut.

Die Ausstellung und der Vortrag geben einen kleinen Überblick über Neubauten, die zwischen 1893 und 1934 als Schwimm- oder Volksbäder oder im Bereich der Kurbäder erbaut wurden.

Vortrag: 08.11.2019, 19 Uhr, Eintritt frei

Führungen: 08.09.2019, 15 Uhr, Eintritt und Führung frei

01.12.2019, 15 Uhr, kostenlos, nur Eintritt

Weitere Führungen auf Anfrage möglich.