TERMINVORSCHAU

Veranstaltungsreihe: „Kino“ Klassiker der Filmgeschichte

16.11., 19 Uhr

Eintritt frei, Anmeldung erwünscht

Die Eifel-Gäng in den Römerthermen. AUSVERKAUFT

23.11., 19 Uhr: Einer singt, einer liest und einer trägt vor

Mit Ralf Kramp, Manfred Lang und Günter Hochgürtel

Eintritt: Vorverkauf 14 €, Abendkasse 16 €

Vortrag. " Eifler Möbel aus dem 18. Jahrhundert

30.11., 19 Uhr: Vortrag von Stefanie Niers

Eintritt frei, Anmeldung erwünscht

Grabbeigaben einer jungen Römerin

Kette aus Gagat - Foto: V. Vogel/LVR-LMB

Sensationsfund mit wertvollen Grabbeigaben

Wertvolle Grabbeigaben hatte man der jung verstorbenen Römerin vor rund 1700 Jahren mit in den Sarkophag gelegt. Im Herbst 2017 wurde bei Baumaßnahmen der antike Sarkophag in Zülpich entdeckt, den das wissenschaftliche Team vom LVR-LandesMuseum Bonn erforschte und kürzlich der Öffentlichkeit vorstellte. Zum 10-jährigen Jubiläum werden die Grabbeigaben bis zum 6. Januar 2019 in den Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur präsentiert. „Diese Leihgabe ist ein ganz besonderes Geschenk, das uns die Kolleginnen und Kollegen vom LVR-LandesMuseum Bonn und dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland zum 10-jährigen Jubiläum machen!“ berichtet Museumsleiterin Dr. Iris Hofmann-Kastner.

Der römerzeitliche Fund eines Sarkophags enthielt das gut erhaltene Skelett einer Frau sowie eine Auswahl ihrer Besitztümer, vor allem Schmuck und Kosmetikobjekte. Zu den ausgestellten Highlights zählt ein Klappmesser, dessen Griff aus einem auf seine Keule gestützten Herkulesfigürchen gebildet wird, ein virtuos gearbeitete Griffschale aus Glas im Miniaturformat und ein kostbarer Handspiegel aus Silber, dessen Griff in Form zweier Finger ausgearbeitet ist.

Die Besichtigung der Grabbeigaben ist im Eintrittspreis für die Dauerausstellung enthalten.