ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag–Freitag
10.00 - 17.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertage
11.00 - 18.00 Uhr

Montag geschlossen

Sonderausstellungen

Kinder, Kinder! Vom Badefrust zur Badelust?
13. März bis 02. Januar 2022

mehr erfahren


Die Ausstellungen sind weitestgehend barrierefrei zu besichtigen.

Das Museum ist klimatisiert!

TERMINVORSCHAU

KINO: Klassiker der Filmgeschichte
Freitag, 20. August 2021
19 Uhr

Zeichenkurs Architektur und Raum
Mit Dr. Wolfgang Stöcker
Samstag, 21. August 2021
Sonntag, 22. August 2021
11 – 17 Uhr

Tagesaktuelle Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie hier.

Besuchen Sie uns auf Facebook...

... oder jetzt auch bei Instagram. #roemerthermenzuelpich

++ Geöffnet ++

Liebe Besucher*innen,
wir freuen uns sehr, dass wir Sie wieder in den Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur begrüßen dürfen!

Auf Grund des niedrigen Corona-Inzidenzwertes im Kreis Euskirchen freuen wir uns sehr, dass wir Sie nun wieder ohne Voranmeldung bei uns im Museum begrüßen dürfen.

Zur Kontaktnachverfolgung im Rahmen der Corona-Schutzverordnung Nordrhein-Westfalen setzt das Haus Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur ab dem 1. August 2021 die App recover ein. Eine Kontaktdatenerhebung in Papierform ist alternativ möglich. Die Datenerhebung erfolgt zum Zweck der wichtigen Rückverfolgbarkeit von Infektionsketten im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. c, Abs. 3 DS-GVO in Verbindung mit § 4a CoronaSchVO NRW.

Die erhobenen Daten dürfen ausschließlich auf Anforderung der zuständigen Gesundheitsbehörden zur Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen weitergegeben werden. Ihre Daten werden ausschließlich auf Grundlage der oben genannten Rechtsgrundlagen an Dritte weitergegeben. Sie werden ausdrücklich nicht für Werbezwecke verwendet.
Die Daten werden vier Wochen ab dem Zeitpunkt Ihres Besuchs bei uns vor dem Zugriff unbefugter Dritter geschützt aufbewahrt. Anschließend werden sie vernichtet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Bleiben Sie gesund! Ihr Museumsteam



Unsere neue Panoramatour ist nun online und lädt Sie zu einem digitalen Spaziergang durch das gesamte Museum ein – von Ihrem Zuhause aus. Bei einem Besuch können Sie die Dauerausstellung dann im Original erleben, genau wie unsere wechselnden Sonderausstellungen.



Internationaler Museumstag 2021

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Anlässlich des Internationalen Museumstages, der unter dem Motto "Museen inspirieren die Zukunft" stattfindet, laden wir Sie zu einer kleinen Führung durch unser Museum ein. Unser Volontär Michael Meurer gibt Ihnen einen Einblick in die zukunftsweisende Bauweise römischer Thermen.



Ein Museum, ein Objekt, eine Minute

Foto: (c) Anna-Maria Marx, LVR

Die Lockenschere

Viele Frauen, aber auch Männer, legen bei ihrem Erscheinungsbild viel Wert auf Natürlichkeit. Ist man jedoch mit dem ein oder anderem unzufrieden, bietet der Markt durch Pflege- und Kosmetikprodukte viele Optionen, um vermeintliche Mängel zu beheben. Besonders bei der Frisur scheinen die Möglichkeiten einer Veränderung unbegrenzt und einfach umzusetzen zu sein. Schon in der römischen Antike legten die Frauen viel Wert auf ihr Äußeres und schenkten besonders ihren Haaren viel Aufmerksamkeit. Locken und Hochsteckfrisuren waren je nach Stand und Modetrend besonders beliebt. Zur Lockenherstellung wurden lange Metallstäbe, sogenannte Calamnistra genutzt, die man zuvor erhitzte. Ein Hilfsmittel, welches man in den 1950er/1960er Jahren zur Lockenherstellung nutzte, ist in unserer Dauerausstellung zu besichtigen. Es handelt sich hierbei um eine sogenannte „Lockenschere“ (auch Brennschere oder –zange genannt). Die Lockenschere funktioniert im Prinzip wie eine Schere, nur, dass sie anstatt der Klingen eine Röhre und Halbhülse aufweist, die aus Eisen bestehen. Nachdem diese über einem Feuer oder einem Herd erhitzt wurden, wurde eine Haarsträhne zwischen die Röhre und Halbhülse geklemmt, sodass man die Strähne aufwickeln konnte. Hier musste besonders aufgepasst werden, dass man der Kopfhaut nicht zu nahekam, da sonst Verbrennungsgefahr bestand. Die entstandenen Locken hielten meist jedoch nur bis zur nächsten Haarwäsche.





Weltwassertag

Abwasser- und Regenrinne, Foto: © Axel Thünker

Seit 1993 rufen die Vereinten Nationen (UN) in jedem Jahr am 22. März zum Weltwassertag auf. Mit jährlich wechselnden Schwerpunkten und Oberthemen soll der Tag auf die Bedeutung von Wasser als endlicher Ressource hinweisen und gleichzeitig für einen verantwortungsvollen Umgang mit diesem lebenswichtigen Element sensibilisieren. Das diesjährige Motto ist „Valuing Water“ und soll darauf aufmerksam machen, dass dem Wasser neben einem finanziellen, ökologischen und soziokulturellen auch ein ganz individueller Wert zugesprochen werden kann und muss. Während Wasser in Mitteleuropa beispielsweise ein scheinbar unendliches Gut ist, haben noch immer rund 2,2 Milliarden Menschen weltweit keinen oder nur indirekten Zugang zu sauberem (Trink-)Wasser. Die komfortable Situation in Mitteleuropa sollte also weder verallgemeinert noch als selbstverständlich angesehen werden. Dass man sich auch schon in der Antike dem Wert des Wassers bewusst war, kann am Beispiel der Toilettenanlage von römischen Thermen erläutert werden: Diese bestand unter anderem aus einer wahrscheinlich hölzernen Sitzbank mit schlüssellochförmigen Öffnungen, unter denen ein wasserführender offener Kanal die Fäkalien abtransportierte. Das dafür verwendete Wasser speiste sich oft aus ‚gebrauchtem‘ Wasser des Kaltbades und aus Regenwasser, welches vom Dach der Thermenanlage dorthin geleitet wurde. Das Abwasser fungierte demenentsprechend also auch zur Spülung der Toilette. Eine Idee, die auch heutzutage wieder genutzt wird und den privaten Wasserverbrauch reduzieren hilft – ganz im Sinne des Weltwassertages.





Halbjahresprogramm

Da langfristige Planungen für die erste Jahreshälfte sowie die zweite Jahreshälfte 2021 aufgrund der aktuellen Situation schwierig sind, werden wir für diesen Zeitraum keine gedruckten Halbjahresprogramme veröffentlichen.


Dennoch bieten wir - unter Vorbehalt - sofern möglich wieder eine abwechslungsreiche Mischung an Kulturangeboten an.

Neue Sonderausstellungen, Musik, Vorträge und Kabarett laden hoffentlich bald wieder zum Verweilen und Nachdenken in den Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur ein.
Natürlich dürfen dann unsere monatlichen Sonntagsführungen und die Veranstaltungsreihe "Kino. Klassiker der Filmgeschichte" nicht fehlen.
Spezielle Angebote für Familien sind z. B. unsere halbjährlichen Taschenlampenführungen und der Kindertag.

Tagesaktuelle Informationen erhalten Sie wie gewohnt hier in unserem Veranstaltungskalender oder auf Anfrage im Museum.

Gerne nehmen wir sie auch in den Verteiler für unseren Newsletter auf. Senden Sie dafür bitte eine kurze Email an .



Geschenke aus dem Museum

Geburtstage, Namenstage, Jubiläen, Feiertage:

Schenken Sie doch eine Flasche Wein nach römischer Art mit passendem Trinkbecher, Seife oder sogar Eintrittskarten für das Museum oder eine der Abendveranstaltungen.

Nicht nur passend zur jeweiligen Sonderausstellung, sondern auch zu den Jahreszeiten haben wir entsprechende Produkte im Sortiment: Im Winter zum Beispiel ein Vogelfutterhaus aus Pappe zum selber zusammen basteln.

All dies bekommen Sie in unserem Museumsshop während der regulären Öffnungszeiten.





Audioguides

- Ausleihe bis auf Weiteres nicht möglich -

Ein inklusives Audioguide-System kann ab Mai 2019 in den Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur genutzt werden. So werden Menschen mit den unterschiedlichsten körperlichen und geistigen Bedürfnissen durch das Museum geführt. Insgesamt kann aus fünf verschiede-nen Versionen gewählt werden: Erwachsene, leichte Sprache, Gebärdensprache, Englisch und ein spezieller Kinderguide.

An 14 Stationen können Museumsgäste weitere Informationen zu Ausstellungsstücken und der Geschichte der Badekultur der letzten 2000 Jahre erfahren.

Kinder können weiterhin mit Julia & Jonas das Museum entdecken und zukünftig zwischen dem Comic oder dem Audioguide wählen, um die Museumsrallye machen zu können.

Die 20 Geräte werden im Museumsshop kostenfrei (10€ Pfand pro Gerät) an Einzelpersonen ausgegeben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Audioguides bereit-stellen können. Diese sind hauptsächlich Einzelbesuchern und Familien vorbehalten. Für Gruppen empfehlen wir die Buchung einer Führung.



Alternativtext

Museum

Geschichte, Vermietung und Partner
mehr Informationen

Events, Führungen & Co.

Angebote für Einzelbesucher, Schulen & Gruppen, Geburtstag im Museum feiern

mehr Informationen

alt

Besucherinfo

Anfahrt, Öffnungszeiten und Preise, Barrierefreiheit, Museumsshop, Ausflugstipps

mehr Informationen